neu hier?

Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.

Johann  Wolfgang von Goethe

 

Hallo lieber Leser,

wie schön, daß wir uns hier treffen. Ich bin Cornelia Scherer und dies ist mein Blog. Lottehatzeit.de

Lottehatzeit.de ist die Sammlung vieler meiner Leidenschaften – ich lese, ich schreibe, fotografiere, male (okee, da müssen wir noch sehen, wie wir das hier integriert kriegen) und mache mir den ganzen Tag hunderttausend Gedanken zu allem Möglichen.

Ich liebe meine Hunde Lola und natürlich Lotti (die hier Namensgeberin ist ), die sich gegenseitig zu Blödsinn anstacheln, aber natürlich zusammen auch zuckersüß und niedlich sind. Wir reisen gerne und möchten auf diesem Blog unsere Erlebnisse und Gedanken zum Vortrage bringen, gerne ungefiltert und direkt und am besten spannend und unterhaltsam.

Dieser Blog soll unterhalten, amüsieren und belustigen, eine Freude sein und bestenfalls inspirieren – zum selber machen, zum anpacken, zum denken, zum lesen, zum reisen und zum Neues suchen und finden, zum glücklich sein und glücklich machen.

Ich bin davon überzeugt, daß jeder seine Leidenschaft und das, was er liebt zu tun, zum Mittelpunkt seines Lebens machen und damit erfolgreich werden und vor allem glücklich sein kann. Man muß „nur“ anfangen und dran bleiben und es einfach mal probieren – was hat man schon zu verlieren??!! Dies hier ist mein Herzensprojekt, mit dem ich mir selbst die größte Freude mache und endlich das tue, was ich liebe – und den Lesern dieser Seite hoffentlich gleichzeitig Kurzweil beschere.

Die Hunde, meine Lebensgefährtin Kirsten Kirsten Biema und ich wohnen im beschaulichen und regnerischen Wuppertal, das eigentlich noch immer sehr verträumt ist und unterschätzt wird, aber auch gerade mächtig auf dem Vormarsch ist. Wir haben hier tolle Viertel, zum Beispiel die Nordstadt mit dem Ölbergviertel, wo viele Studentenkneipen und tolle Restaurants sind.

Außerdem bekommen wir gerade einen nigelnagelneuen Hauptbahnhof, was zugegebenermaßen bisweilen auch beschwerlich ist, denn das Zentrum Wuppertals ist gerade aufgrund der dazugehörigen ausschweifigen Bauarbeiten bereits seit einem guten Jahr gesperrt und kreiert so sündhaft viele und lange Staus zu jeder Zeit und in alle Richtungen. Eigentlich wissen nur noch Eingeborene, wie man flott von a nach b kommt, für Reisende ist sowohl Umsteigen am übrig gebliebenen Wrack des ursprünglichen Bahnhofs eine Zumutung, genauso wie das leichtsinnige Bereisen der Stadt ohne ausgiebige vorherige Vorbereitung.

Dafür werden wir aber in ein paar Jahren mit einer Augenweide von einem Bahnhof belohnt, zu dem sich zusätzlich noch ein modernes FactoryOutletCenter im schicken ehemaligen Bahndirektionsgebäude und als Bonus noch – nach allem, was man heute weiß – eine Seilbahn vom Hauptbahnhof nach Cronenberg gesellen wird.

Und dann haben sich das Warten und die Umstände gelohnt und wir sind der Nabel der Bergischen Welt und das Non-Plus-Ultra!!!

 

Juchuuu

 

Wer mag, darf sich natürlich gerne zu unserem Newsletter anmelden und uns bei Facebook mögen.